Quelle: https://prochrist.org/prochrist-ev/presse/pressestimmen-archiv/pressestimmen-archiv/2018/02/16/es-geht-um-zentrale-glaubens--und-lebensfragen

Es geht um zentrale Glaubens- und Lebensfragen

Jeweils ab 19.30 Uhr geht es bei "Pro Christ Live 2018" – wie die Veranstalter mitteilen – um die Auseinandersetzung mit zentralen Glaubens- und Lebensfragen: "An was glauben wir? Ist an Jesus und der Bibel irgendwas dran? Was ist das für ein Schöpfer und Vater, von dem Christen reden?"

Mit musikalischen Beiträgen, Interviews, Impulsvorträgen und künstlerischen Elementen, die aus der Leipziger Kongresshalle am Zoo nach Nagold übertragen werden, will "Pro Christ Live" Antworten geben und zum weiteren Nachfragen einladen.

Themenwoche mit dem Motto "Unglaublich?"

Die Themenwoche unter der Überschrift "Unglaublich?" schaut auf einzelne Aussagen des christlichen Glaubensbekenntnisses, klärt deren Bedeutung und stellt Verbindungen zum Leben des Einzelnen und der Gesellschaft dar, heißt es in der Ankündigung weiter. "Jeder ist willkommen. Selbst Menschen, die Kirche, Glauben oder Religion kritisch gegenüberstehen, haben an den Abenden die Chance, eine neue Sicht darauf kennenzulernen", sagt Martha Heukers, Diakonin der Apis, evangelische Gemeinschaft Nagold.

Die Besucher bekommen Impulse, ihr Leben und ihr Handeln vor dem Hintergrund des christlichen Glaubens zu betrachten. Nach den Veranstaltungen gibt es die Möglichkeit, bei Snacks und kalten Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die verschiedenen Themen von "Pro Christ Live 2018" im "Steinbergtreff": Sonntag, 11. März, Gott liebt mich; Montag, 12. März, Gott will mich; Dienstag, 13. März, Gott sucht mich; Mittwoch, 14. März, Gott rettet mich; Donnerstag, 15. März, Gott beschenkt mich; Freitag, 16. März, Gott bewegt mich; Samstag, 17. März, Gott erwartet mich. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.nagold-es-geht-um-zentrale-glaubens-und-lebensfragen.00658136-0e38-4b9a-8f42-78e46763d104.html


Erstellungsdatum: 16.02.2018 | Autor: Martin Engels | © proChrist 2018, alle Rechte vorbehalten
{{Title}}