Alle Aufzeichnungen von hoffnungsfest in der Mediathek
globe Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, DGS, Chinesisch, Kroatisch

Zur Mediathek

16. Mai 2017

proChrist e.V. ist sich einig: Evangelisations-Veranstaltungen sind für Gemeinden auch in Zukunft unverzichtbar


~ Roland Werner: „Freue mich über einstimmiges Votum des Vereins“
~ Nach PROCHRIST LIVE März 2018 geht es 2021 und 2024 weiter
~ Jugendevangelisation JESUSHOUSE kommt 2020 und 2023 wieder
~ Vorstandsmitglieder wiedergewählt

(Kassel, 16. Mai 2017) – Der überkonfessionell zusammengesetzte proChrist e.V. aus Kassel beschloss gestern einstimmig in seiner Mitgliederversammlung eine Langfristplanung. Nach 2018 soll das europaweite PROCHRIST LIVE wieder 2021 und 2024 stattfinden. Gleichzeitig beschloss das Gremium, die Jugendevangelisation JESUSHOUSE in den Jahren 2020 und 2023 im Frühjahr erneut durchzuführen. Am
diesjährigen JESUSHOUSE hatten sich zwischen Februar und April 2017 über 800 Gemeinden an 275 Orten beteiligt.

Roland Werner ist dankbar für einstimmiges Votum
Der Vorsitzender des proChrist e.V. sagte zu dem Beschluss: „Ich freue mich sehr über dieses doppelte einstimmige Votum der Mitgliederversammlung. Es zeigt überdeutlich, dass die Vertreter aller im proChrist e.V. engagierten Gemeinden, Werke, Freikirchen und Gemeinschaften eine große Übereinstimmung beim Blick auf überregionale Evangelisationsveranstaltungen haben: Sie sehen darin ein unverzichtbares Angebot, das Kirchen und Gemeinden bei ihrem Auftrag unterstützt, über die Gute Nachricht der Liebe Gottes zu sprechen.“Mit dem Beschluss können Interessierte die Beteiligung an größeren evangelistischen Events noch besser als bisher in ihre Langfristplanungen einbeziehen. „Die Rückmeldungen aus den Kirchen und Gemeinden, die sich in den vergangenen Jahren an PROCHRIST und JESUSHOUSE beteiligten, zeigten uns unter anderem, dass mehr Planungssicherheit und ein eher kürzerer Abstand gewünscht werden“, sagte Roland
Werner.

Erste Anmeldungen für PROCHRIST LIVE März 2018 liegen bereits vor
Die Vorbereitungen auf das kommende PROCHRIST LIVE 2018 unter dem Motto „Unglaublich?“, das vom 11. bis zum 17. März 2018 aus Leipzig übertragen wird, sind in vollem Gange. Gemeinden in Deutschland und benachbarten Ländern planen ihre Beteiligung. Fünfundzwanzig Anmeldungen liegen bereits vor.
„Neu ist ja für Veranstalter die Wahlmöglichkeit zwischen der Übertragungs- oder Redner-vor-Ort-Variante. Da hören wir, dass dies in zahlreichen Gemeinden derzeit abgestimmt wird“, sagt proChrist-Geschäftsführer Michael Klitzke.

Michael Klitzke macht darauf aufmerksam, dass das Angebot PROCHRIST LIVE JETZT! kontinuierlich weiterläuft. Dabei können Veranstalter Termin und Redner frei wählen. Matthias Clausen, Klaus Göttler, Carsten Hokema, Steffen Kern und Elke Werner stehen als Redner zur Verfügung.

Vier Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt
Einstimmig wurde Roland Werner für vier weitere Jahre als Vorsitzender des Vereins wiedergewählt. Margarete Hühnerbein und Klaus Göttler wurden als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt und Siegfried Winkler als Vorstandsmitglied. Der Vorstand besteht insgesamt aus dreizehn Mitgliedern. Der Verein wird vom Geschäftsführenden Vorstand geleitet.
Weitere Informationen: www.prochrist.org

proChrist e.V.
proChrist e.V. ist der Name des über 25 Jahre bestehenden Vereins. Er ist eine überkonfessionelle Initiative von Christen unterschiedlicher Kirchen. Der Verein wird nahezu ausschließlich von Spenden getragen. Durch PROCHRIST LIVE-Aktionen und -Veranstaltungen unterstützt der Verein Gemeinden dabei, Menschen mit dem christlichen Glauben bekannt zu machen. Dabei werden zentrale Glaubensthemen gut nachvollziehbar erklärt und es wird zum Glauben eingeladen.
Die Veranstaltungen finden kontinuierlich an unterschiedlichen Orten statt. Im Frühjahr 2017 versammelten sich bei der Jugendveranstaltung JESUSHOUSE 90.000 Besucher aus über 800 Gemeinden an 275 Orten. Als europaweite Übertragungsveranstaltung gibt es PROCHRIST LIVE im März 2018 zum achten Mal.