Alle Aufzeichnungen von hoffnungsfest in der Mediathek
globe Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, DGS, Chinesisch, Kroatisch

Zur Mediathek

29. Oktober 2021

PROCHRIST-Woche im TV-Format beginnt am 7. November als hoffnungsfest

~ Auftakt mit den bekannten Studiogästen Flavio Simonetti (Fitness-YouTuber) und Samuel Rösch (TVOG 2018)
~ Sendungen werden in sieben Sprachen übersetzt
~ Wohnzimmer-Gastgeber können sich noch anmelden

(Kassel – 29. Oktober 2021) Unter dem Motto „Gott erleben – Jesus begegnen“ wird hoffnungsfest mit dem Rednerteam Mihamm Kim-Rauchholz und Yassir Eric vom 7.-13.11.2021 übertragen. Das Programm wird jeweils um 20 Uhr auf Bibel TV und im Livestream auf www.hoffnungsfest.eu ausgestrahlt. Im Mittelpunkt der evangelistischen Abende stehen persönliche Lebensgeschichten, biblische Berichte, Predigtimpulse und die Einladung zum christlichen Glauben. Durch das 60-minütige Programm führt der Moderator Johannes Kuhn.

Die PROCHRIST-Veranstaltung hoffnungsfest findet in diesem Jahr nicht in einer großen Halle statt, sondern ist eine Studioproduktion mit vier Bühnen im TV-Format. 375 Kirchen und Gemeinden an ca. 150 Veranstaltungsorten werden sich einklinken. Durch die Übertragung im TV und als Livestream können aber auch Einzelzuschauer das Programm sehen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das hoffnungsfest im Wohnzimmer gemeinsam zu erleben: Hier können Christinnen und Christen Menschen aus ihrem Umfeld einladen, um die Sendungen gemeinsam anzusehen und miteinander über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Interessierte können sich noch dafür auf www.hoffnungsfest.eu/wohnzimmer anmelden. proChrist rechnet mit rund 250 kleinen hoffnungsfesten im Wohnzimmer.

„Die Zuschauer werden überrascht sein“

Was die Zuschauer und Gäste bei hoffnungsfest erwartet, fasst Prof. Dr. Dr. Roland Werner, 1. proChrist-Vorsitzender, zusammen: „Wir haben mit den beiden Theologen Mihamm Kim-Rauchholz und Yassir Eric, mit dem Moderator Johannes Kuhn und mit ganz spannenden Gästen ein wunderbares Format entwickeln können. Ich glaube, dass die Zuschauer überrascht sein werden, wie nahe ihnen die Themen kommen: in den Studiogesprächen, den Mini-Predigten, in der Verkündigung und in der Einladung, zu Jesus Christus zum Kreuz zu kommen. Die Zuschauer erwartet etwas sehr Interessantes: Bei hoffnungsfest begegnen wir Menschen, die mit ihren Geschichten unser Herz berühren. Und wir hören Dinge, die unseren Verstand und unser Verständnis der biblischen Botschaft ansprechen. Wir dürfen erleben, wie beides zusammenwirkt.“

Das Programm der hoffnungsfest-Abende

Am ersten Abend zum Thema „Hoffnung, weil ich überrascht werde“ sind Flavio Simonetti (Fitness-Star mit 750.000 Followern auf Social Media) und Samuel Rösch (Gewinner der Castingshow „The Voice of Germany“) zu Gast. Weitere Interviewgäste der Woche sind Samuel Koch (seit seinem Unfall bei „Wetten, dass?“ querschnittgelähmt, jetzt Schauspieler), Sängerin und Autorin Déborah Rosenkranz, Unternehmer und Erfinder Bernd Gombert, Autorin Tabitha Bühne u.a. Sie erzählen von Höhen und Tiefen in ihrem Leben und davon, welche Hoffnung ihnen der christliche Glaube gibt.

Namhafte Künstlerinnen und Künstler der christlichen Musikszene wie z.B. Margarete und Lothar Kosse, Chris Lass und Anja Lehmann gestalten mit ihren anregenden, nachdenklich-stimmenden oder Hoffnung machenden Liedern den musikalischen Rahmen.

Die gute Nachricht überkonfessionell, mehrsprachig und öffentlich weitergeben

hoffnungsfest wird in mindestens sieben Sprachen übersetzt: Auf www.hoffnungsfest.eu können die Sendungen in Deutscher Gebärdensprache, Englisch, Arabisch, Farsi, Chinesisch, Slowakisch und Kroatisch abgerufen werden.

Roland Werner motiviert Christen, die Sendungen zu nutzen, um mit Freundinnen, Bekannten, Nachbarn oder Kolleginnen das Gespräch über den Glauben zu suchen:
„Mit hoffnungsfest ermutigen wir Christen in Deutschland und Europa, die gute Nachricht von Jesus Christus in ihrem Umfeld weiterzugeben. 2021 setzen wir die gute proChrist-Tradition fort: Über konfessionelle Grenzen hinweg sprechen wir öffentlich über das Evangelium und laden Menschen ein, Hoffnung und Leben in Jesus Christus zu finden. Mein Gebet ist, dass viele Gemeinden, viele Christinnen und Christen hoffnungsfest als eine großartige missionarische Gelegenheit wahrnehmen und andere dazu einladen.“

Für die persönliche Einladung bietet proChrist digitale Einlademittel an. Diverse Clips und Grafiken stehen kostenlos auf www.hoffnungsfest.eu/digitalpaket zum Download bereit.

Veranstaltende Gemeinden: www.hoffnungsfest.eu/karte

Fotos zur freien Verwendung mit dem Quellenvermerk: © proChrist e.V. finden Sie auf https://prochristev-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/ce_prochrist_de/En0wpEit3FdCitL8oeWk5AYBgL9fDtZ-r5wVGw9YvckhsQ?e=AUZfuc


Themen und Gäste

7.11. – „Hoffnung, weil ich überrascht werde“ - Im Interview: Flavio Simonetti (1. deutscher Fitness-YouTuber). Musik: Samuel Rösch (deutschsprachiger Popmusiker und Gewinner von The Voice of Germany 2018)

8.11. – „Hoffnung, weil ich wichtig bin“ - Im Interview: Samuel Koch (Schauspieler). Musik: Anja Lehmann (christliche Popmusikerin aus der Schweiz)

9.11. – „Hoffnung, weil ich frei werde“ - Interview und Musik: Déborah Rosenkranz (Singer-Songwriterin, Autorin, Motivational Speaker)

10.11. – „Hoffnung, weil ich aufgerichtet werde“ - Im Interview: Tabitha Bühne (Sportjournalistin, Autorin). Musik: Adina Mitchell (christliche Indie-Popmusikerin)

11.11. – „Hoffnung, weil ich angenommen bin“ - Im Interview: Björn Hirsch (Ex-Rechtsextremer, inzwischen Theologe und Pastoralreferent). Musik: Lothar und Margarete Kosse (Gitarrist, Songwriter, Produzent / Sängerin, Musikerin)

12.11. – „Hoffnung, weil ich ewig leben darf“ - Im Interview: Renate Beßler (Trauerbegleiterin). Musik: Chris Lass (deutsch-britischer Musiker, Songwriter, Musikproduzent)

13.11. – „Hoffnung, weil ich erwartet werde“ - Im Interview: Bernd Gombert (Unternehmer und Erfinder). Musik: Sebastian Cuthbert (Songwriter, Produzent und Multi-Instrumentalist)

Weitere Informationen: www.hoffnungsfest.eu/uebertragung

Pressekontakt

Michael Klitzke, Geschäftsführer des proChrist e.V., Telefon: 0561. 93779-0, E-Mail: presse@prochrist.de

proChrist e.V., Kassel

Der proChrist e.V. ist seit 1991 eine überkonfessionelle Initiative von Christen unterschiedlicher Kirchen. Der Verein wird nahezu ausschließlich von Spenden getragen. Durch Aktionen und Veranstaltungen unterstützt proChrist Gemeinden dabei, Menschen mit dem christlichen Glauben bekannt zu machen. Für Teenager gibt es das Jugendformat JESUSHOUSE.

Die Evangelisationskampagne hoffnungsfest - Gott erleben, Jesus begegnen findet von 2021 bis 2022 in Deutschland, Österreich, in der Schweiz, in Italien, in der Slowakei und weiteren Ländern statt. Zusätzlich zu vielen individuellen hoffnungsfesten mit eigenem/r Redner/in gibt es vom 7.-13.11.2021 eine Übertragung mit Mihamm Kim-Rauchholz und Yassir Eric. Gemeinsam mit interessanten Studiogästen erzählen sie von persönlichen Jesus-Begegnungen und deren Auswirkungen in ihrem Leben und laden zum christlichen Glauben ein.